kurz und knapp

  • Bunte, gekochte Eier
  • aus dem Bergischen Land
  • aus Bodenhaltung
  • Futter aus eigenem Anbau
  • ohne Gentechnik

das Boden-Ei

  • Platz für artgerechtes Verhalten
  • Nester zur Eiablage
  • höchstens 9 Hennen pro Quadratmeter Stall

Verpackungseinheit

6er-Schachtel

hier kannst du es kaufen!

Zu den Läden

Das Farbenfrohe – Bunte Eier aus dem Bergischen

Wer braucht schon den Osterhasen? Die fröhlich-bunten Eier aus dem Bergischen zaubern das ganze Jahr Farbkleckse auf Deinen Frühstückstisch oder Stimmung auf die nächste Party.

Ganz schön ausgekocht

Unsere Bodenständigen machen eine ganz ordentliche Verwandlung mit:

Zuerst werden sie pflaumenweich gekocht. Der Garpunkt ist genau dann richtig, wenn die Mitte des Eigelbs so gerade noch flüssig ist – so schmecken sie am besten.

Mit diesen drei Lebensmittel-Farbstoffen erhalten die Bodeneier ihr farbenfrohes Äußeres:

  • Erythrosin (rosarot)
  • Patentblau
  • Annatto (rötlich-gelb, von den Samen des Orleansstrauches)

Das gefärbte Ei wird mit Schellack und Carnaubawachs überzogen und die Schale versiegelt.

Ein Ei sollte sich gut pellen lassen. Dafür muss es um die 12 Tage ruhen, bevor es gekocht wird. Sollte sich Dein Farbenfrohes einmal nicht so gern von seiner Schale trennen, hat sich wohl ein frischeres Ei eingeschlichen, so ein Schlingel!

Du bist eingeladen und suchst ein schnelles Mitbringsel? Mit den Farbenfrohen liegst Du garantiert richtig. Aber die leckeren Eier aus dem Bergischen machen auch ganz ohne besonderen Anlass Spaß!

Du willst mehr über unseren Familienbetrieb Hof Klaas wissen? Klick hier!