Dieses Bio-Ei kommt von hier:

„Das Rheinische“

  • 0-DE-0525351

Miscanthus heißt das Zauberwort auf Hof Sprünken!

Hier sind wir in Hamminkeln bei Rainer und Georg Sprünken – Vater und Sohn – die seit letztem Jahr mit ihren Bio-Eiern zu unserer Erzeugergemeinschaft beitragen.

Ihr Stall ist ganz neu, und was den Grünauslauf angeht, hatten Sprünkens eine besonders überzeugende Idee: Miscanthus! Dieses schilfähnliche Gras wächst nun rings um den Stall und bietet den Hühnern Beschäftigung und Schutz vor dem Habicht. Miscanthus hat zudem einen hohen Brennwert (ungefähr wie Holz) sowie eine günstige Kohlendioxidbilanz. Seine langen, stabilen Fasern machen ihn zu einem natürlichen und nachwachsenden Lieferanten für Brennstoff, Baustoff oder Einstreu in der Tierhaltung.

Die Tiere jedenfalls finden ihn toll, diesen kleinen Wald vor ihrer Haustür, denn sie erkunden ihn mit unerschöpflicher Neugier – wenn sie nicht gerade ein Staubbad nehmen.