Kurz und knapp

  • Bio-Eier aus Deutschland
  • pflaumenweich gekocht und gefärbt
  • rein pflanzliches Bio-Futter aus regionalem Anbau

Ökologische Haltung bedeutet …

  • Platz für artgerechtes Verhalten
  • Familiennester zur Eiablage
  • höchstens 6 Hennen pro Quadratmeter Stall
  • weitläufige Weiden mit vielseitigem Bewuchs
  • Küken aus biologischer Aufzucht
  • Futter aus ökologischem Anbau
  • Bevorzugung von Naturheilmitteln

Bio-Picknick-Eier für unterwegs

Gekocht, gefärbt und aus ökologischer Erzeugung – das ist schon etwas Besonderes.

Denn normalerweise stammen diejenigen bunten, gekochten Eier, die man ganzjährig kaufen kann, aus Bodenhaltung.

Die EU-Öko-Verordnung schreibt vor, dass Bio-Eier dagegen ausschließlich zu Brauchtumszwecken gefärbt werden dürfen. Seit letztem Jahr ist das Picknicken offiziell von Amts wegen als Brauchtum anerkannt! Ein Umstand, der es nun erlaubt, Bio-Eier über die Osterzeit hinaus zu färben.

Natürliche Farben

Wenn schon Bio, dann konsequent! Die Eier ausschliesslich mit natürlichen Farben (z. B. Annattostrauch, Paprika, Karmin) gefärbt, genauer gesagt, gespritzt.
Dieses besondere Verfahren haben wir in Zusammenarbeit mit unserem Färbebetrieb ausgetüftelt; gar nicht so leicht, denn die Bio-Farben verhalten sich anders. Zum Glück war unser Färbebetrieb mit Feuereifer dabei und hat nicht lockergelassen, bis das Ergebnis perfekt war. Die neue Technik ist zwar aufwendiger und teurer als das sonst übliche Rollen, dafür aber gerät der Farbauftrag wunderbar gleichmäßig deckend. So wird allein optisch schon die Bio-Qualität der Eier unterstrichen. Und das Beste daran: Es gerät keinerlei Farbe ins Innere des Eis.

Ab sofort kannst Du endlich auf den Punkt gekochte Bio-Eier von Ostern bis Oktober als Snack zu Picknick, Wanderung oder Party einplanen: gesund, lecker, pflaumenweich, von Natur aus perfekt verpackt und fertig zum Losziehen!